Gemeinde Holzmaden - Bahnhofstraße 2 - 73271 Holzmaden www.urweltmuseum.de www.urweltsteinbruch.de Startseite

Spätlesen

Halbtagesausflug zu Rittersport
nach Waldenbuch

Für das nächste Treffen der Spätlesen ist am 30. September ein Ausflug nach Waldenbuch geplant.

 
Bei Ritter Sport wird der Gruppe ein Film über die Schokoladenproduktion gezeigt – anschließend kann die interaktive Ausstellung besucht werden, auch besteht die Möglichkeit, Schokoladen einzukaufen.
 
Auf der Rückfahrt kehrt die Gruppe zum Mittagessen ein – das genaue Programm wird zu gegeben Zeit veröffentlicht.
 
Der Bus startet wie gewohnt um 09:55 Uhr beim Hotel Maxi, um10:00 Uhr am Rathaus und um 10:05 Uhr bei der Gärtnerei Liebrich.
 
Die Rückkehr in Holzmaden ist für 17:00 Uhr geplant.
 
Wer mitfahren möchte, kann sich jetzt schon auf dem Rathaus, Tel. 90001-0, anmelden.


Gewässerunterhaltungs-
maßnahmen am Seebach
durchgeführt

Am Seebach in der Verlängerung der Rainstraße wurden Ende Juli Unterhaltungmaßnahmen durchgeführt. Notwendig war die Maßnahme geworden, da sich im Laufe der Zeit an einem umgestürzten Baum insbesondere bei Hochwasser angeschwemmtes Totholz gesammelt hatte, was schlussendlich zu einem Aufstau des Seebaches führte. Dadurch wurde an einem Grundstück zunehmend Gelände abgeschwemmt.

mehr...


Bürgerdankveranstaltung 2014

Dank an ehrenamtlich Tätige

Mit den Bürgerdankveranstaltungen, die seit 1996 in Holzmaden durchgeführt werden, dankt die Gemeinde allen, die auf örtlicher Ebene ehrenamtlich tätig sind.

 
Die diesjährige Veranstaltung findet am Freitag, 10. Oktober statt.
 
Vereine und Organisationen werden gebeten Personen zu nennen, die herausragende Leistungen erbracht haben.


Bundestagsabgeordneter
Michael Hennrich
besucht Holzmaden

Am 04. August führt MdB Michael Hennrich ein Gespräch mit Bürgermeisterin Susanne Jakob auf dem Rathaus in Holzmaden. Er informierte sich über die laufenden Projekte in unserer Gemeinde. Herr Hennrich interessierte sich insbesondere für die Themen Nahversorgung und Demografie. Aber auch über Schule und Bildung in Holzmaden fand ein angeregter Austausch zwischen dem Abgeordneten und der Bürgermeisterin statt. Zum Abschluss des Gespräches kam auch das Thema Asylpolitik zur Sprache. Bürgermeisterin Jakob verdeutlichte, dass die in Holzmaden geplante Sammelunterkunft die Gemeinde vor eine große Herausforderung stelle und Teile der Bevölkerung auch verunsichert sind.

mehr...


Gemeinderatssitzung vom 21.07.2014

Bürgermeisterin Susanne Jakob verabschiedet und ehrt vier verdiente Gemeinderäte

Die letzte Sitzung des Gemeinderates vor der Sommerpause stand nochmals ganz im Zeichen der Kommunalwahlen vom 25. Mai 2014. Bürgermeisterin Jakob vier Gemeinderäte, die bei der Gemeinderats-wahl nicht mehr als Kandidaten angetreten sind.

 

Besonders sei, dass die vier Räte auf eigenen Wunsch und aus nachvollziehbaren Gründen nicht für eine Wiederwahl zur Verfügung standen. Verabschiedet wurden vier Mitbürger aus dem Gemeinderat, die sich über viele Jahre um das Wohl der Gemeinde verdient gemacht haben. Allen Vier sei gemeinsam, dass sie stets der Gemeinde Bestes gesucht und gute Lösungen gefunden haben.

 

Die sitzungsfreien Montage seien den Ausscheidenden gegönnt.

Bürgermeisterin Jabok brachte aber zum Ausdruck, dass bei der Verabschiedung nicht nur die Freude, sondern auch Wehmut mitspielt. Denn ein Gemeinderatsmandat sei nicht nur Last und Pflicht, sondern vor allem Freude. Kein Ehrenamt umfasse so viele Lebensbereiche wie das, des Gemeinderates. Es sei ein großartiges Gefühl täglich zu sehen, was aus den Entscheidungen im Ratsrund über die Zeit erwächst.

mehr...


Sommerpause

Gemeindehalle geschlossen

Während der sechs Wochen Sommerferien ist in der Gemeindehalle kein Sport-und Übungsbetrieb möglich. Ab 15. September 2014 kann die Halle wieder wie gewohnt genützt werden.


Neues vom Runden Tisch Asyl

Am 28. Juli haben sich zum zweiten Mal Interessierte getroffen, die sich ehrenamtlich in verschiedenen Arbeitsgruppen für die Bewohner der Sammelunterkunft in der ehemaligen Seniorenresidenz einsetzen möchten. Es ergaben sich folgende Arbeitsgruppen:

 

Arbeitsgruppe Willkommen

Diese Arbeitsgruppe möchte dafür sorgen, dass die Flüchtlinge an ihrem Anreisetag im Haus das Nötigste vorfinden. Da die Bewohner voraussichtlich am späten Nachmittag anreisen, soll ein Abendessen bereitgestellt werden. Auch für das Frühstück möchte diese Arbeitsgruppe Verantwortung tragen, bevor die Asylbewerber am nächsten Tag erstmals in den Supermarkt gehen. Es wäre wünschenswert, dass pro Bewohner Hygieneartikel, Handtücher und zwei Sätze Bettwäsche zur Verfügung stehen.

 

Arbeitsgruppe Hauswirtschaft

Die Arbeitsgruppe Hauswirtschaft hilft den Asylbewerbern sich in allen Fragen rund um das Thema Hauswirtschaft zurechtzufinden. Mitglieder der Arbeitsgruppe erklären den Bewohnern zum Beispiel, wie man eine Waschmaschine bedient und wie man Wäsche trocknet. Möglicherweise wissen die Bewohner auch nicht, wie ein Elektroherd funktioniert. Es wäre schön, wenn das Erlernte auch praktisch angewendet werden könnte, zum Beispiel beim gemeinsamen Kochen. Auch das System der bei uns üblichen Mülltrennung ist den Flüchtlingen aus ihren Heimatländern nicht bekannt und muss erst erlernt werden.

mehr...


Gemeindehalle - Feuerwehrmagazin - Vereinszimmer - SFA Brühl

Bautätigkeiten in der
Gemeinde Holzmaden

Fluchtweg Gemeindehalle

Zwischenzeitlich wurde die Fluchttreppe an der Gemeindehalle fertiggestellt. Es ist jedoch noch ein kleiner Mangel am Fundament zu beheben, bzw. dieses mit Beton zu verfüllen. Die Befestigung des Weges ist nicht vorgesehen, da es sich lediglich um einen Fluchtweg handelt. Die Türen sind noch als Fluchtwege kenntlich zu machen. Der Auftrag dafür wurde erteilt.

mehr...




Gemeinderatssitzung vom 21.07.2014

Wechsel im Gemeinderat - Verabschiedung und Neueinsetzung

In der Gemeinderatssitzung am vergangenen Montag wurden im gut besuchten Sitzungssaal des Rathauses die ausscheidenden Gemeinderäte verabschiedet sowie die neu gewählten Gemeinderatsmitglieder in ihr Amt eingesetzt.

Bürgermeisterin Susanne Jakob verabschiedete zunächst 4 Gemeinderatsmitglieder:
Gemeinderat Gert Hauschild gehörte dem Gremium seit 1984 und damit 30 Jahre an. Auf 10 Jahre Gemeinderatsarbeit konnten Thomas Benz und Jörg Schopp zurück blicken. Christian Oberle schließlich war von 2009 bis 2014 Mitgleid im Gemeinderat.

Nach einem kurzen Rückblick über die wichtigsten Themen und Projekte der vergangenen Amtsperiode dankte Bürgermeisterin Jakob den Ausscheidenden für ihre ehrenamtliche Tätigkeit und ihr Engagement zum Wohl der Gemeinde. Zur persönlichen Erinnerung erhielten sie einen gravierten Kugelschreiber.

Für ihre langjährige Tätigkeit im Gemeinderat wurden Herr Gert Hauschild, Herr Thomas Benz und Herr Jörg Schopp außerdem geehrt. Die Würdigung hierzu erfolgt im nächsten Mitteilungsblatt.

mehr...


Bushaltestelle „Am Platz“ muss verlegt werden

Wegen Bauarbeiten am Pfarrhaus in der Schulstraße muss die Bushaltestelle „Am Platz“ bis voraussichtlich Mitte August 2014 vor die Gebäude Hauptstraße 2 (früher Gaststätte „Lamm“) und Hauptstraße 6 verlegt werden. Wir bitten um Beachtung.


Ordnungsgemäße Beseitigung von Hundekot

Immer wieder gibt es Klagen über Hundekot an Wegesrändern, auf Wiesen oder auch auf Spielplätzen. Insbesondere von den Besitzern privater Grundstücke liegen massive Beschwerden vor.
Dass die Verunreinigung mit Hundekot nicht nur Unmut bei Mitbürgern auslöst, sondern bei spielenden Kindern auch eine Infektion mit Erregern von gefährlichen und übertragbaren Krankheiten zur Folge haben kann, ist vielen Hundehaltern nicht bewusst. Für manchen Hundebesitzer ist es eine Selbstverständlichkeit, dass die Hunde ihre Notdurft in den genannten Bereichen erst gar nicht verrichten. Und wenn es doch einmal passiert, wird der Hundekot unverzüglich wieder beseitigt.

mehr...


Lichtraumprofil

Auslichten der Hecken, Sträuche und Bäume an Straßen und Gehwegen

Gemäß § 28 des Straßengesetzes Baden-Württemberg ist der Eigentümer oder Nutzungsberechtigte eines Grundstückes verpflichtet, seine entlang der Straßen, Radwege und Gehwege angepflanzten Hecken, Sträucher und Bäume, deren Äste und Zweige in den öffentlichen Verkehrsraum hineinragen, aus Gründen der Verkehrssicherheit zurückzuschneiden und das erforderliche Lichtraumprofil herzustellen.

Folgende Lichträume müssen freibleiben:

4,50 m über der Fahrbahn

2,50 m über Geh- und Radwegen

Es wird gebeten, die Bepflanzung entsprechend zurückzuschneiden.


© 1999-2014 ITOGETHER